2000 € für die UKRAINE bei privatem Spendenlauf am Main erlaufen

Manch einer, der am vergangenen Sonntag bei schönem Frühlingswetter zwischen Schloss Philippsruhe und Dörnigheim unterwegs war, konnte viele Läuferinnen und Läufer mit  „Wettkampfschildern“ in den Farben der Ukraine sehen.

Mehr als 30 Aktive fanden sich auf Initiative von Frauke Cairns vom 1. Hanauer Lauftreff ein, um einen besonderen Halbmarathon am Main zu laufen. Für diesen privat organisierten Lauf, der unter den aktuell gültigen Corona-Regeln durchgeführt wurde, entfiel das Startgeld, aber jeder Teilnehmer konnte eine Spende für die Ukraine in die dafür vorbereitete Spendenbox geben.

Da im Anschluss des Laufes ein gemütliches Miteinander geplant war, wurde der Start als „Jagdstart“ durchgeführt. Anstelle eines gemeinsamen Startes wurde der Zieleinlauf auf 12:00 Uhr terminiert. Jeder Läufer startete dann, entsprechend seinem Leistungsvermögen, 2,5 – 1,5 Std. vorher. Die Startzeit, die geplante Laufzeit und natürlich der Name der Läuferin/Läufer waren auf der – in den Farben der Ukraine gehaltenen Startnummer- aufgeführt.

Für den Halbmarathon wurde zwischen Schloss Philippsruhe und Dörnigheim eine ca. 3,5 km Wendestrecke vermessen und markiert, die insgesamt 3 mal zu durchlaufen war. Das Orgateam um Frauke Cairns und Assistentin Mia (10 Jahre) hatte sein „Wettkampfbüro“ am Main in der Höhe des Amphitheaters. Dort wurden die Startnummern verteilt, die Spenden eingesammelt, die Getränke der Aktiven platziert und auch Zuschauer und Freunde fanden sich hier ein, um die Läuferinnen und Läufer anzufeuern und ihrerseits ihre Solidarität mit der Ukraine zu zeigen.

Jüngster Läufer war Finn mit 7 Monaten, der allerdings noch von seiner Mutter Lisa im Babyjogger geschoben werden musste, ältester Läufer war Mustafa mit 80 Jahren, der als erfahrener Sportler den Halbmarathon ebenso gut bewältigte wie eine Gruppe von Leistungssportlern, die für die Strecke gerade mal 1:35 h benötigten.

Im Anschluss an den Lauf wurden noch die mitgebrachten Leckereinen verköstigt und alle waren sich einig, dass man ein wunderschönes Lauferlebnis in netter Gesellschaft gehabt hat und zudem noch sein Statement gegen den Krieg und für die Unterstützung der Ukraine abgeben konnte.

Insgesamt konnten 1047 € gesammelt werden, die von einem Teilnehmer auf 2000 € aufgerundet wurden. Diese Spende wird im Namen des 1. Hanauer Lauftreffs dem Rotary Club für seine Ukraine-Hilfe übergeben.

Frauke Cairns
Kreuzweg 3
63456 Hanau
Mobile: 0163 1852805
E-Mail: frauke.cairns@gmx.de

Christoph Happich
Altkönigstraße 28
63454 Hanau-Mittelbuchen
Tel: 06181 86125
Mobile: 0177 547 2348
E-Mail: ch.happich@gmx.de

21. Stadtlauf am 16.09.2022